Famulatur Hämatologie/Onkologie in Universitaetsklinikum Koeln (2/2018 bis 3/2018)

Krankenhaus
Universitaetsklinikum Koeln
Stadt
Koeln
Station(en)
Kinderonkologische Ambulanz/Tagesklinik
Fachrichtung
Hämatologie/Onkologie
Zeitraum
2/2018 bis 3/2018
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Koeln
Kommentar
Die Famulatur in der Kinderonkologischen Ambulanz war absolut traumhaft ! Ich habe mich sowohl für die Kinderheilkunde interessiert, als auch für die Onkologie und dachte mir, da kann ich ja direkt beides verbinden.
Die Ärztinnen und Ärzte dort sind wirklich unglaublich nett und erklären in jedem freien Moment etwas zu den Patienten oder zum allgemeinen Ablauf des Alltags in der Ambulanz, beantworten jede Frage und stehen einem wirklich immer zur Verfügung wenn dort nicht gerade Land unter ist. Auch die Pflegekräfte sind super lieb und binden einen direkt ins Team ein, ich habe mich dort ausnahmslos mit jedem gut verstanden !
Offiziell beginnt man dort zwar um 8 Uhr, im Grunde passiert dort aber vor 8.30 Uhr noch nichts und manchmal sind so früh noch nicht mal die Ärzte da :D Danach kann man sich quasi selbst aussuchen wo man hin will, ich bin oft zwischen den Abulanzzimmern gewechselt, je nachdem wo gerade interessantere Fälle gelaufen sind oder bin zwischendurch in die Tagesklinik gegangen, wo die Patienten auf MRTs vorbereitet werden und Chemos oder Transfusionen bekommen. Wann man gehen möchte darf man quasi selbst entscheiden, man ist ja freiwillig dort und ist eigenständig dafür verantwortlich, was man lernen möchte !
Bereits am ersten Tag wurde ich in den Ablauf eingebunden und habe jeden Patienten mit abgehört und untersucht, irgendwann durfte ich dann die körperliche Untersuchung selbstständig und allein durchführen und der Arzt hat nur mit drauf geschaut, wenn etwas besonderes vorlag. Mit der Zeit durfte ich selbst auch dokumentieren und irgendwann auch Patienten von Anfang bis Ende (unter Supervision eines Arztes natürlich) berteuen.
Es steht einem frei auch mal auf die Onko Station zu gehen, bei Besprechungen dabei zu sein oder sich mit in die Tumorkonferenzen zu setzen.
Wenn man sich interessiert zeigt und sich nicht zu blöd anstellt darf man sogar mit den Ärzten gemeinsam Knochenmarkspunktionen machen !!!
Ich habe in meiner Zeit dort wirklich sehr viel gelernt und hatte sehr viel Spaß. Anfangs dachte ich, es würde mir zusetzen, so viele kranke Kinder zu sehen, aber man sieht deutlich mehr Kinder, die wieder gesund werden und das war wirklich eine tolle Erfahrung !
Kann die Kinderonko Ambulanz jedem wirklich nur wärmstens ans Herz legen !
Bewerbung
Ging sehr spontan, habe angerufen und konnte direkt anfangen (hatte aber denke ich auch Glück)
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Röntgenbesprechung
Poliklinik
Patienten untersuchen
Punktionen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00