Famulatur ZMK-/Gesichtschirurgie in Staedtisches Klinikum Karlsruhe (5/2017 bis 5/2017)

Krankenhaus
Staedtisches Klinikum Karlsruhe
Stadt
Karlsruhe
Station(en)
1
Fachrichtung
ZMK-/Gesichtschirurgie
Zeitraum
5/2017 bis 5/2017
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Freiburg
Kommentar
Katastrophal! Das war meine fünfte MKG Famulatur, ich habe also einige Vergleichswerte zu dieser und fande diese hier am schlimmsten. Ich habe die Famulatur bereits nach 6 Tagen abgebrochen weil ich lediglich zum Haken halten missbraucht wurde.

Mittagspause war kaum möglich, da man im OP zum Haken halten gebraucht wurde.

Das Essen muss selbst bezahlt werden (ca. 4 Euro)

Arztkittel gibt es für Studenten nicht, geschweige den, eine Karte mit deinem Namen. Die ganze "Organisation" meiner Famulatur war eine reine Katastrophe. Ich warte bis heute auf meine Famulaturbescheinigung.

Von der MKG Chirurgie habe ich überhaupt nichts gelernt obwohl ich zu Beginn top motiviert war, immer Fragen gestellt habe. Aber nach 6 Stunden im OP Haken haltend ohne Pause hat man dann nach 4 Tagen einfach keine Lust mehr Fragen zur OP zu stellen. An anderen MKG Kliniken an denen ich famuliert habe, darf man mal einen Patienten untersuchen, eine Osteosynthese-Schraube eindrehen oder die Wunde vernähen. Hier in Karlsruhe ist das unvorstellbar, selbst Assistenzärzte im 3. Weiterbildungsjahr waren lediglich biologische Hakenhaltesysteme. Hauptsache der leitende Oberarzt konnte im OP den Alpha raushängen lassen und von seinen "Skills" schwadronieren.

Bei Mikrochirurgischen Eingriffen darf man nicht in das Mikroskop gucken, sondern soll gefälligst den Mund und den Langbeck halten.

In der Ambulanz war man als Humanmedizinstudent auch nicht gern gesehen, da hauptsächlich Zahnmedizinische Patienten vorstellig waren.

Als ich den Oberarzt angesprochen hatte, dass der Sinn einer Famulatur ist den Studenten etwas beizubringen und man auch praktische Fähigkeiten wie nähen lernen sollte, antworte er mir schnippisch dass ich ja gehen kann wenn es mir nicht gefällt. Das habe ich auch getan, für Haken und Fresse halten braucht man kein Medizinstudium.

Ich nehme es mit einer gewissen Genugtuung war, dass sich laut Aussage der Mitarbeiter kaum Leute an dieser Station bewerben und die Mitarbeiterfluktuation hoch ist.

Einzigste gute an meiner Famulatur war die nette OP-Pflege.

Famuliert lieber in Heidelberg oder Tübingen. Dort lernt ihr auch was und dürft auch mehr machen.
Bewerbung
1 Monat vorher an das Sekretariat aber ihr müsst wahrscheinlich hinterher telefonieren sonst wird die Bewerbung wie bei mir vergessen.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
6
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen
6
Stimmung Klinik
6
Unterricht
6
Betreuung
6
Freizeit
6
Lehre auf Station
6
Insgesamt
6

Durchschnitt 5.80