Famulatur Allgemeinchirurgie in Landesklinikum Tulln (8/2015 bis 9/2015)

Krankenhaus
Landesklinikum Tulln
Stadt
Tulln an der Donau
Station(en)
Anästhesie und Intensivmedizin
Fachrichtung
Allgemeinchirurgie
Zeitraum
8/2015 bis 9/2015
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Wien
Kommentar
Als erste Anästhesie Famulatur sehr nett.
War die meiste Zeit im OP, man ist mit den meisten per Du und wenn man ein wenig Initiative zeigt bekommt man auch viel und umfassend erklärt. Pflege ist sehr lieb.
Tätigkeiten: beim Einleiten helfen (Monitieren, Medikamente herrichten, Zugang legen), Larynxmaske setzen/Intubieren oder dabei assistieren, Respirator einstellen, beim Ausleiten helfen..
Je nachdem wie man sich anstellt, wie viel man sich traut, darf man mehr oder weniger machen. Man sollte sich aber an einen Oberarzt oder den (sehr netten) Primar halten, die sind gechillter und zeigen einem mehr.
Insgesamt wäre ich allerdings doch gern häufiger zum Intubieren gekommen (ca 8-9x in 20d).
Kleidung bekommt man, das Essen im KH ist vorzüglich und gratis.
Anwesenheit ist nicht streng. Bin meistens um 13h nach Hause gegangen, da nimmt die Frequenz in den OPs schon ab.
Bewerbung
1-2 Monate vorher
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Repetitorien
Tätigkeiten
Braunülen legen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.87