Famulatur Anästhesiologie in St. Franziskus-Hospital (8/2015 bis 9/2015)

Krankenhaus
St. Franziskus-Hospital
Stadt
Koeln
Station(en)
Anästhesiologie
Fachrichtung
Anästhesiologie
Zeitraum
8/2015 bis 9/2015
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Koeln
Kommentar
Wer sich für Anästhesie interessiert, ist hier sehr gut aufgehoben. Man merkt von Anfang an, dass dem Chefarzt und der Chefärztin eine gute Lehre am Herzen liegt (z.B. daran, dass man am ersten Tag ein Workbook mit wichtigen Themen der Anästhesie bekommt). Als Famulant bekommt man nicht nur den Op zu sehen sondern ist auch für eine Woche auf der Intensivstation und der multimodale Schmerzstation des St. Franziskus. Eine Woche verbringt man außerdem im HNO-OP, wo man aufgrund der vielen, kurzen OPs viele praktische Fähigkeiten unter Aufsicht trainieren kann (Zugänge legen, Maskenbeatmung, Intubation). Das OP-Team empfand ich als ausgesprochen freundlich. Man kann umsonst in der Cafeteria essen. Das Essen ist allerdings meistens eher gewöhnungsbedürftig. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Famulatur dort und würde es in jedem Fall weiter empfehlen.
Bewerbung
3 Monate vorher einfach im Sekretariat der Anästhesie des St. Franziskus anrufen (Telefonnummer siehe Website)
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Punktionen
EKGs
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20