Famulatur Urologie in Landeskrankenhaus Feldkirch (7/2015 bis 7/2015)

Krankenhaus
Landeskrankenhaus Feldkirch
Stadt
Feldkirch
Station(en)
Urologie
Fachrichtung
Urologie
Zeitraum
7/2015 bis 7/2015
Einsatzbereiche
OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik, Station
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Eindeutig meine beste und lehrreichste Famulatur!
Den größten Teil der Zeit verbrachte ich während meiner Zeit auf der Urologie auf der Station, wo ich nach kurzer Einlernphase durch den gerade tätigen Turnusarzt weitestgehend selbstständig tätig sein konnte – immer unter Rücksprache versteht sich.
Nach der Morgenbesprechung (7:15 – 8:00) standen zunächst einige Braunülen, sowie die Visite an. Im Anschluss war ich den weiteren Vormittag weitestgehend mit Aufnahmen beschäftigt (Aufnahmestatus, Harnstreifentests sowie Harnmikroskopie). Sofern nötig waren auch einige Blasenkatheter zum Legen, sowie diverse Diagnostiken anzumelden und Arztbriefe vorzubereiten. Wie bereits erwähnt durfte ich dabei relativ selbstständig tätig sein. War mal etwas weniger los durfte ich auch gerne mal selbst zum Ultraschallgerät greifen bzw. nahm sich der Facharzt der gerade Dienst hatte auch mal gerne Zeit um viele Dinge rund um die Urologie genauer zu erklären.
Dienstags standen immer zahlreiche Dauerkatheterwechsel in der Ambulanz an, wo ich auch immer gebraucht wurde und unter Aufsicht zahlreiche Katheter selbst legen durfte.
Bei interessanten Operationen konnte ich ebenfalls jederzeit gerne dabei sein.
Ganz besonders erwähnen muss ich an dieser Stelle, dass tolle Team an der Urologie. Mein Verhältnis zur Pflege und zu den Ärzten war hervorragend.
Da ich meine Zeit in Feldkirch im Juli verbrachte und viele Mitarbeiter auf Urlaub waren, war es manchmal durchaus hektisch umso mehr war ich froh, dass ich (10.Semester), nicht mehr ganz der blutige Anfänger war und die Basics (Status, Braunülen legen,..) bereits gut beherrschte. Jemand der unter den gleichen Umständen vielleicht gerade seine erste Famulatur erlebt, hätte vielleicht nicht so seinen Spaß in Feldkirch gehabt, weshalb ich dazu raten würde nicht unbedingt die allererste Famulatur hier zu verbringen.

Essen zwar nicht gratis aber trotzdem lecker; Frühstück ist ebenso in der KH Kantine möglich. Mittagessen war mir zeitlich jeden Tag möglich.

Spind und Kleidung mit T-Shirt, Hose und Mantel wird vom KH gestellt - Wechsel am Kleiderautomaten jederzeit möglich wenn mal nicht die eigene Größe fehlt, was bei mir leider oft so war. :-(

Wohnung top, jedoch kein Internetanschluss.

Das KH ist mit Bus bzw. Fahrrad problemlos zu erreichen (Monatskarte für den Stadtbus mit 20 Euro auch ziemlich billig).
Bewerbung
Ganz unkompliziert bei Fr. Fleischer.
In der Ferialzeit ist zu empfehlen früh dran zu sein, vor allem wegen der Wohnmöglichkeiten, die ab 4 Wochen Famulatur bzw. PJ vom KH gratis zur Verfügung gestellt werden.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Mitoperieren
Notaufnahme
Braunülen legen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
470

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.2