Famulatur Nuklearmedizin in Universitaetsklinikum Regensburg (3/2014 bis 4/2014)

Krankenhaus
Universitaetsklinikum Regensburg
Stadt
Regensburg
Station(en)
13
Fachrichtung
Nuklearmedizin
Zeitraum
3/2014 bis 4/2014
Einsatzbereiche
Diagnostik
Heimatuni
Saarbruecken
Kommentar
Eine super Famulatur. Ich hatte vorher noch überhaupt kein Vorwissen, was keinesfalls schlimm war. Die Ärzte bestehen aus einem spitzen Team, sie erklären alles super gerne und auch bei Nachfrage mehrmals. Nachdem ich sowohl von den MTAs als auch von den Ärzten mit sämtlichen Grundlagen vertraut gemacht wurde, durfte ich dann auch selbst Patienten aufnehmen, bei Schilddrüsenerkrankungen sonographieren (natürlich immer mit Rücksprache mit dem OA), Patienten über die nuklearmedizinischen Untersuchungen aufklären, danach auch selbst befunden (mit Rücksprache). Sowohl Knochen-, Lungen- und Nierenszintis,... die Befunde wurden mir vorgelegt, ich durfte den Ärzten zunächst sagen, was ich glaube dass vorliege und wenn das schlussendlich abgesegnet wurde auch den Bericht diktieren.

Die SPECT-CTs wurden Grundsätzlich von den Ärzten selbst beurteilt, aber sie haben einen immer mitgenommen und man durfte sich selbst daran versuchen oder Fragen stellen.

Alles in allem habe ich sehr viel gelernt und kann die Nuklearmedizin in Regensburg nur weiterempfehlen!
Bewerbung
Sehr kurzfristig, etwa 1 Monat vor Famulaturbeginn.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Bildgebung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00