Famulatur Notfallmedizin in Westmead Hospital (2/2014 bis 3/2014)

Krankenhaus
Westmead Hospital
Stadt
Sydney
Station(en)
Zentrale Notaufnahme
Fachrichtung
Notfallmedizin
Zeitraum
2/2014 bis 3/2014
Einsatzbereiche
Notaufnahme
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Die Famulatur war ingesamt ein wahnsinnig tolles Erlebnis. Das Westmead Hospital ist das überregionale Krankenhaus (Trauma, Neuro, Innere, ...) für den Bereich Greater Western Sydney. Damit bekommt man aus allen Fachbereichen Patienten zu sehen. Einzige Ausnahme zu anderen EDs in der Region sind Kinder, da man direkt Tür an Tür das Kinderkrankenhaus hat, wo man bei Bedarf aber auch hinrotieren kann.

Die Notaufnahme besteht aus verschiedenen Bereichen, alles in allem aber ca. 30 Betten, 4 Schockräumen und nochmal 20 Sitzbehandlungsplätze. Man kann selbstständig durch alle Bereich nach eigenem Interesse rotieren. Zu den Standardaufgaben gehört die Patientenuntersuchung inkl. Anamnese + Blutabnahme. Danach wird der Pat. mit einem der erfahrenen Assistenzärzte besprochen, weitere Untersuchungen angeordent, EKGs ausgewertet, ... Man kann wirklich alles machen, was man sich selbst zutraut (Lumbalpunktionen, Wunden nähen, Ultraschall...). Was man nicht kann wird einem direkt gezeigt.
Man ist meist zusammen mit einigen lokalen Studenten in der Notaufnahme, womit man immer schauen sollte, zu welchen Zeiten aktuell am wenigsten eingeteilt sind oder in welchem Bereich noch keiner ist, so dass man sich nicht auf den Füßen herumtritt. Tendenziell war das immer ab späten Nachmittag und Abend der Fall.

Unterricht findet sehr ausgiebig statt. Zum einen während des normalen Alltages sprechen die Fachärzte gerne mal hin und wieder etwas durch. Dazu gibt es jeden Morgen von Mo - Fr die Fortbildung für die PJler und jungen Assistenzärzte. Dazu kommt einmal wöchentlich die ausgedehnte Fortbildung für die erfahrenen Assistenzärzte und dann noch einige Kurse im Simulationszentrum des KH, die man besuchen kann. Im Quartal finden immer wieder Fortbildung der EMIG (EM Interest Group) statt und natürlich finden regelmäßig die Fortbildungen der Kliniken für Innere, Chirurgie etc. statt, die man besuchen kann, sowie jeden Freitag die ganz normalen Vorlesungen für die Stundenten im KH. Also wer möchte, der kann sich mit Fortbildungen zuschmeißen. Allesamt aber wirklich sehr empfehlenswert.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Dress Code der Klinik, da hier (wie gewöhlich im englischen Raum) private Kleidung in Form von Hemd, teilweise Krawatte und Anzughose im KH getragen wird. Die Klinik selber stellt keine Kleidung, außer im OP!

Bei Intresse ist eine Hospitation beim Rettungsdient möglich, die ich auf jeden Fall wahrnehmen würde.

Die Unterkunft ist etwas gewöhnungbedürftig, aber für 1 - 2 Monate ertragbar. Sauber und ordentlich und direkt im Krankenhaus. Dafür klein und dunkel ohne Fenster.

Infos zur Notaufnahme und zur Famulatur gibts unter www.westmeademergency.org

oder auch unter

emergencypedia.com welches von 2 der Ärzte aus der Notaufnahme gestaltet wird


Sydney selber ist eine großartige Gegend für Freizeitaktivitäten. Surfen an den vielen Stränden (Manly ist sehr zu emfpehlen, Bondi eher nicht), Mountainbiking, Cayaking, Rock Climbing, aber auch Feiern gehen in Kings Cross und Darlinghurst.
Dabei zu beachten, letzter Eintritt in die Clubs ist 01:30am und letzter Alkohol um 03:00am. Dementsprechend gehen alle schon ab 19:00 Uhr feiern.

Insgesamt eine sehr empfehlenswerte Gegend für Famulaturen o.ä.
Das Krankenhaus selber ist für die Akutmedizin (EM, ICU, Ana) sehr zu emfpehlen. Vor allem Chirurgie aber würde ich hier er nicht machen bzw. generell in einem Land mit britischem System eher problematisch.
Bewerbung
1 Jahr vorher bei Kavita Varshney (sie Homepage der Rettungsstelle) oder bei Angela Wallace (Elective Student Coordinator der Clinical school).
angela.wallace@sydney.edu.au
Unterricht
Häufiger als 5x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gebühren in EUR
50 AUD pro Woche Unterkunft, 200 AUD pro Woche fr das Fach zzgl. Anmeldegebhr

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13