Famulatur Innere in DRK-Krankenhaus Soemmerda (3/2014 bis 3/2014)

Krankenhaus
DRK-Krankenhaus Soemmerda
Stadt
Soemmerda
Station(en)
GWA, Innere
Fachrichtung
Innere
Zeitraum
3/2014 bis 3/2014
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Jena
Kommentar
In der Abteilung ist insgesamt ein sehr freundliches Arbeitsklima. Man wird vom ersten Tag an gleich in das Team integriert.

Während der Famulatur hat man eine gute Balance zwischen praktischen Tätigkeiten und theoretischen Inhalten: So nimmt man einerseits an der täglichen Stationsarbeit teil (Blutentnahmen, Flexülen, Patientenaufnahmen etc.) und kann andererseits durch die tägliche Visite und in der Funktionsdiagnostik sein Wissen erweitern. Dabei wird immer auch Wert auf die persönliche Meinung gelegt.

Ebenfalls erhält man Einblicke in die Notfallzentrale, das Herzkatheterlabor (Schrittmacher-Implantation, Elektrophysiologische Untersuchung etc.), die Endoskopie (Gastroskopie, Koloskopie etc.), sowie die allgemeine Funktionsdiagnostik (Belastungs-EKG, Echokardiographie, Sonographie und vieles mehr).

Erwähnenswert ist auch, dass ZVK-Anlagen, Punktionen und Drainagen während der Stationsarbeit von den internistischen Ärzten selbst gelegt werden, wobei man jederzeit mit assistieren darf.

Insgesamt ist eine Famulatur in der Inneren Abteilung des Krankenhaus Sömmerdas sehr empfehlenswert!
Bewerbung
per Mail an Sekretariat
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Poliklinik
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00