Famulatur Gynäkologie in Kantonsspital St. Gallen (7/2013 bis 8/2013)

Krankenhaus
Kantonsspital St. Gallen
Stadt
St.Gallen
Station(en)
Gebs, Gyn1-3, Ambi
Fachrichtung
Gynäkologie
Zeitraum
7/2013 bis 8/2013
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Essen
Kommentar
Hey leute,
die Schweizer sind wirklich sehr nett und hilfsbereit! Anfangs tat ich mich mit der Sprache etwas schwer, was sich aber legte bzw wechseln der Kommunikation auf hochdeutsch erledigte.
Man muss sich schon darum kümmern etwas zu sehen, aber die Assistenzärzte sind nett und wenn man an die richtigen gelangt und motiviert ist, bekommt man auch schnell eigenständige Aufgaben!
Das Kantonsspital ist eines der größeren Krankenhäuser in der Schweiz, weswege wir z.B. 4-5 Unterassistenen auf der Station waren. Das hat natürlich Vor- und Nachteile. Man muss sich gut absprechen wo wer hinkommt und was macht, aber dafür ist man nicht alleine. Abgesehen davon ist die Organsiation aber strikt geregelt, z.B. hat jeder mind 1 Woche alleine auf der Geburtsstation (Eltern bei der Geburt begleiten, Sono anmelden und durchführen etc) und 1 Woche Dienst (d.h. am WE 24h Rufbereitschaft und innerhalb der Woche von 15.30-19.30 Uhr "anwesenheitspflicht" und bis 7.30 uhr morgens Rufbereitschaft für Not-Sectios und Austritte). Dafür bekommt man den darauffolgenden Freitag frei, heißt also verlängertes WE!
Die gestellte Unterkunft ist super! Ich kam in eine 4er WG mit Schweizern, es gibt aber auch Wohnhäuser mit anderen UHUs.
Und St. Gallen ist nah am Bodensee und man hat genug Zeit die restliche Schweiz zu erkunden :)
Bewerbung
Ca. 3 Monate...Aber durch Absagen nicht demotivieren lassen, die anderen Spitäler in der Schweiz sind auch gut :)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
1000
Gebühren in EUR
370 Unterkunft

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40