Famulatur Anästhesiologie in Zentralklinikum Suhl (9/2012 bis 10/2012)

Krankenhaus
Zentralklinikum Suhl
Stadt
Suhl
Station(en)
OP/ Intensiv
Fachrichtung
Anästhesiologie
Zeitraum
9/2012 bis 10/2012
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Giessen
Kommentar
Das Zentralklinikum Suhl kann ich jedem empfehlen, der unbedingt soviel wie möglich selbst machen möchte. Sofern man interessiert ist, kann man so gut wie jeden (für uns) größeren ärztlichen Eingriff durchführen. Ich war 3 Wochen in der Anästhesie und durfte von der anfänglichen Maskenbeatmung, über Braunülenlegen bis zur späteren regelmäßigen Intubation und kompletten Narkoseeinleitung alles machen. Je nach zugeteiltem Arzt darf man sogar eine Spinalanästhesie setzen.
Die letzten 1 1/2 Wochen ging ich dann auf die Intensivstation. Hier habe ich neben der Patientenprotokollierung und -fürsorge ZVK´s legen, Kardiovertieren und eine CIM-Diagnostik (Biopsie) durchführen dürfen.
Alles in allem also viele praktische Tätigkeiten.
Die Klinik selbst spiegelt den allgemeinen Alltag wieder. Einige Stationen sind sich untereinander stark verfeindet, aber es gibt auch einige "lustige" Gesellen.
Die Betreuung war im Großen und Ganzen sehr gut. Solange man selbst etwas hinterher ist, sitzt man auch seine Zeit nicht sinnlos im OP ab.
Studentenunterricht gab es dagegen nicht - allerdings hat sich auch jeder Arzt Zeit genommen, um mir alle meine Fragen so ausführlich wie möglich zu beantworten.

Super war auch, dass mir auf Nachfrage eine Unterkunft gestellt wurde (Pension - 20min Gehweg von der Klinik). Mittagessen gab es ebenfalls täglich (extrem ausgewogen und lecker).
Für einige könnte jedoch die Stadt ein kleines Minus sein. Die große Partymeile werdet ihr hier nicht finden. Aber Suhl hat doch etwas Flair und der naheliegende Thüringer Wald/ Rennsteig hat ebenso einiges zu bieten.
Fazit: Top Famulatur, wenn man selbst viel machen möchte. Allerdings muss man Abstriche in Freizeitmöglichkeiten und gezieltem Studentenunterricht machen.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.00