Famulatur Hämatologie/Onkologie in Sana Klinken Luebeck (9/2011 bis 10/2011)

Krankenhaus
Sana Klinken Luebeck
Stadt
Luebeck
Station(en)
Poliklinik
Fachrichtung
Hämatologie/Onkologie
Zeitraum
9/2011 bis 10/2011
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Luebeck
Kommentar
Arbeitszeiten: 8:00 bis 15:00
Ich war die meiste Zeit mit in der Blutabnahme. Das ist sicher nichts für einen, wenn man genervt davon ist zum x-ten Mal Blut abzunehmen, aber ich fand es richtig gut gerade bei onkologischen Patienten Uebung zu bekommen. Also ganz viel: Blut abnehmen, Port anstechen, mal eine Braunüle legen (für Bisphosphonate, für die Chemos machen das natürlich die Aerztinnen). Wenn sie auch die meiste Zeit im Stress sind, sind die Aerztinnen sehr nett und erklären sobald möglich. Auf eigenen Initiative habe ich auch den Schwestern geholfen, also auch mal Befunde wegsortiert, Akten rausgesucht und oft zur Klingel gelaufen. Das war für mich in Ordnung und auch interessant, weil eine Poliklinik sich doch anders organisiert als eine Station. Und nicht zu vergessen: man kennt dann wenigstens die Pumpen/Geräte, wenn man auch mal selbst Chemos abgestöpselt/angehängt hat - im Uniklinikum machen das nämlich nicht die Schwestern sondern die Aerzte.
Regelmässige Teilnahme am PJ-Unterricht war möglich und gewünscht. Ausserdem hat eine der Aerztinnen versucht wenigstens 1* pro Woche mit uns ein Krankheitsbild richtig durchzusprechen.
Bewerbung
4 Wochen vorher per kurzer Mail ans Chefsekretariat, Antwort mit Zusage kam prompt.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Poliklinik
Botengänge (Nichtärztl.)
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00