Famulatur Chirurgie in Klinikum Grosshadern (2/2010 bis 3/2010)

Krankenhaus
Klinikum Grosshadern
Stadt
Muenchen
Station(en)
Transplantationschirurgie H5
Fachrichtung
Chirurgie
Zeitraum
2/2010 bis 3/2010
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Die Famulatur in der Transplant ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Man kommt viel in den OP, die auch sehr interessant sind (Nieren Tx, Leber Tx, Pankreas Tx)
Man lernt sehr schnell selbstständig Verbände zu erneuern, Blut abzunehmen, Nadeln zu legen und Wunddrainagen zu ziehen; auch deshalb weil man auf Station in der Regel der einzige Famulant ist.
Das Pflegepersonal auf Station ist sehr freundlich, die Aerzte erklären auch viel.
Das Aerzteteam besteht aus zwei chirurgischen Oberärzten, einem Chirurgen in der Ausbildung, einem Urologen (aufgrund der vielen Nieren Tx) und einem Internisten.
Die Ambulanz ist der Station direkt angegliedert, und als Famulant wird man auch hin und wieder Patienten untersuchen die zur Nachsorge kommen, oder bei der Aufklärung der Patienten über die Transplantation dabeisein.
Die Station verfügt auch über 4 Ueberwachungsbetten, wo die transplantierten Patienten nach der OP überwacht werden.
Da das Klinikum Grosshadern das Hauptklinikum der LMU München ist, treffen auch einige seltene interessante Fälle auf Station ein.
Fazit: Auf jeden fall eine gelungene Famulatur die weiterzuempfehlen ist!

Bewerbung
1- 2 Monate
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20