Famulatur Anästhesiologie in Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (9/2009 bis 9/2009)

Krankenhaus
Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf
Stadt
Hamburg
Station(en)
Südosten
Fachrichtung
Anästhesiologie
Zeitraum
9/2009 bis 9/2009
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Einsatzort: OP im Südosten, 2 Tage NEF 13A

Die Betreuung war sehr gut, die meist jungen Aerzte sind sehr aufgeschlossen, erklären viel und lassen ein auch viel machen (wenn man denn will...)
Auch die Oberärzte helfen gerne und leiten an, wenn sie dazu Zeit haben.
Sehr nett waren die Tage auf dem NEF bei der Feuerwehr.
1x / Woche Unterricht mit wichtigen Themen der Anästhesie incl. Reanimationstraining
"Flexible" Zeitplanung war jederzeit möglich (z.B. Doktorarbeit oder wichtige Termine), wenn man den Bogen nicht überspannt

Negativ: viele Famulanten / PJler, man muss gelegentlich um Einleitungen "kämpfen"

Fazit: Zum Reinschnuppern oder erste Anästhesie-Famulatur sehr zu empfehlen, für alle anderen etwas zu wenig Möglichkeiten der praktischen Tätigkeit
Bewerbung
6 Monate (geht wohl auch kurzfristiger...)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen
3
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40