Famulatur Visceralchirurgie in Universitaetsklinik Innsbruck (8/2022 bis 8/2022)

Krankenhaus
Universitaetsklinik Innsbruck
Stadt
Innsbruck
Station(en)
Visceralchirurgie
Fachrichtung
Visceralchirurgie
Zeitraum
8/2022 bis 8/2022
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
Die Famulatur war an sich sehr spannend, da man unter den Stationen auf der Chirurgie (Herzchirurgie, Kinderchirurgie, Thoraxchirurgie, Transplantationschirurgie...) "wechseln" konnte. Also wenn man Interesse an anderen chirurgischen Fachrichtungen gezeigt hat, die sich den OP-Bereich mit der Viszeralchirurgie geteilt haben, konnte man problemlos an anderen Operationen teilhaben. So bekam man viele unterschiedliche Eindrücke, was ich sehr interessant fand. Auf der Station war nicht sehr viel zu tun. Immer wieder war eine Aufnahme, wo man Anamnese und Status machen durfte. Aber ansonsten konnte man nur bei der Visite mitlaufen und mitschauen. Im OP konnte man, wenn eine Assistenz gebraucht wurde, sich jederzeit Einwaschen. Wenn niemand benötigt wurde, durfte man aber trotzdem zuschauen. Das Team war nett und wenn man Interesse gezeigt hat, haben sie auch gerne mehr erklärt oder einen etwas gezeigt.
Einen typischen Tag kann ich nicht wirklich erklären, da es sehr vom OP-Plan abhing. Aber jeder Tag begann um 07:30 mit der Morgenbesprechung, wo alle chirurgischen Oberärzte, Assistenzärzte, Basisärzte, KPJler und Famulanten teilnahmen. Da wurden alle gestrigen und kommenden OPs kurz durchgegangen und auf komplexere Fälle näher eingegangen. Anschließend konnte man bei der Visite mitgehen oder im OP zuschauen. Nach dem Mittagessen war dann meistens nicht mehr viel zu tun. Entweder man ging wieder in den OP oder man verbrachte die Zeit auf der Station.
Für alle die sich für die Chirurgie interessieren oder auch nur einen Einblick bekommen wollen, würde ich die VTT-Chirurgie in Innsbruck sehr empfehlen, da man wie gesagt in diverse chirurgische Fächer hineinschnuppern kann.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
4
Insgesamt
2

Durchschnitt 2