Famulatur Gynäkologie in St. Josef-Krankenhaus Wien (9/2021 bis 9/2021)

Krankenhaus
St. Josef-Krankenhaus Wien
Stadt
Wien
Station(en)
Gynäkologie/Geburtshilfe
Fachrichtung
Gynäkologie
Zeitraum
9/2021 bis 9/2021
Einsatzbereiche
OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ich habe 4 Wochen auf der Station für Gynäkologie und Geburtshilfe verbracht. Grundsätzlich wird man dort nicht an der Hand genommen, sondern muss sich selbst darum kümmern, dass man etwas zu tun bekommt. Wenn man das hinbekommt, ist es aber sehr lehrreich und spannend.

Die Morgenbesprechung ist um 7:30, dort werden die Ärzt*innen auf die unterschiedlichen Ambulanzen, Station, Visite usw. aufgeteilt. Am einfachsten hängt man sich hier dann an jene Person, die an diesem Tag den Ort betreut, an dem man sein will. Sinnvoll für Famulanten sind hier vor allem die gynäkologische Ambulanz, die geburtshilfliche Ambulanz, der Sectio-OP, der "normale" OP, der Babyschall, die Station oder eine Spezialambulanz (z.B. GDM-Ambulanz). Man kann auch in den Kreissaal-Bereich mitgehen, hier habe ich persönlich aber sehr wenig gesehen, weil das eher der Bereich der Hebammen ist, und hier einige nicht so positiv auf Medizinstudenten reagieren. Wie ich dort war, waren auch einige Hebammen-Studentinnen dort, daher war es immer sehr voll und man ist vor allem im Weg gestanden. Alle Ärzt*innen sind dagegen sehr freundlich und lassen einem eigentlich immer mitgehen, Erklärungen bekommt man von manchen mehr und von manchen weniger. Auch auf Fragen reagieren alle unterschiedlich, die meisten aber recht positiv.
Blutabnahmen darf man eigentlich immer machen, wenn es welche gibt (was nicht sehr häufig ist), außerdem kann man Harnsteifentests machen und den ein oder anderen Venflon legen. Bei einigen Ärzt*innen durfte ich auch in der geburtshilflichen Ambulanz ein bisschen selbstständig schallen, das war wirklich spannend. Am meisten zu tun hat man sicher im Sectio-OP bzw. im großen OP. Im Sectio-OP werden eben alle Sectiones durchgeführt und einige kleinere gynäkologischen OPs (z.B. Curettage). Bei den Sectiones ist man meistens 2. Assistenz (mit ein bisschen Glück auch mal 1. Assistenz). Im großen OP werden z.B. Laparoskopien, Hysterektomien oder ähnliches gemacht. Auch hier ist man 2. Assistenz.
In vielen anderen Ambulanzen schaut man aber definitiv mehr zu als man selbst machen darf.

Ein Problem ist, dass meiner Meinung nach zu viele Studenten im Haus sind. Im September waren die meiste Zeit 3-4 Famulaten und 3-4 KPJler da, da wird es mit der Aufteilung auf die unterschiedlichen Bereiche schon manchmal ein bisschen schwierig. Es kann also durchaus auch vorkommen, dass man einen Tag eigentlich gar nichts zu tun hat.

Die Zeiteinteilung ist dort aber sehr flexibel und man kann sich aussuchen, ob man am Vormittag oder am Nachmittag da sein will. Hier macht es vor allem bei vielen Famulant*innen Sinn, dass eine*r am Nachmittag (sprich ab der Mittagsbesprechung um 12:45) kommt und der Rest am Vormittag. Wenn man vormittags kommt, sollte man zur Morgenbesprechung (7:30) da sein und kann am Ende der Mittagsbesprechung (ca. 13:15-13:30) gehen. Nachmittags kommt man wie gesagt um 12:45 und kann gehen wann man will (sinnvoll ist zwischen 17:30 und 18:30). Generell achtet eigentlich niemand wirklich darauf, ob man da ist. Das ist ein Vorteil, wenn man mal nicht kann oder früher gehen muss, aber gleichzeitig auch ein Nachteil, weil man als Famulant*in in den meisten Bereichen eigentlich nicht gebraucht wird.

Eine Famulatur auf der Gynäkologie/Geburtshilfe im SJK kann mit ein bisschen Eigeninitiative auf jeden Fall sehr spannend sein. Wenn man Interesse an dem Fach hat, sieht man hier sehr viele unterschiedliche Krankheitsbilder und kann bei den meisten Ärzt*innen auch Einiges ausprobieren.
Bewerbung
1 Jahr im Voraus per Mail
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Mitoperieren
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Blut abnehmen
Braunülen legen
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.87