Famulatur Pathologie in Allgemeines Krankenhaus Wien (7/2021 bis 7/2021)

Krankenhaus
Allgemeines Krankenhaus Wien
Stadt
Wien
Station(en)
Ebene 3
Fachrichtung
Pathologie
Zeitraum
7/2021 bis 7/2021
Einsatzbereiche
Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ich habe zwei Wochen freiwillig famuliert. Die Patho stellt jedem Studenten einen Arzt zur Verfügung, an den man sich anhängen kann. Ich hatte großes Glück: der für mich zuständige Arzt zeigte sich sehr bemüht, dass ich immer was zu sehen bekomme. Zu Famulaturbeginn stellte er mir die verschiedenen Räumlichkeiten vor (die Patho am AKH ist ein wenig verstreut).

Auf der Abteilung habe ich mich nicht unerwünscht gefühlt. Nach kurzer Vorstellung hat man mich immer ans Mikroskop gebeten um mitzuschauen. Auf der Patho wird hauptsächlich mikroskopiert, aber man bekommt auch makroskopisch sehr viel zu sehen. In der Makro kann man auf Nachfrage unter Anleitung selber die Organe für das Mikroskop zurechtschneiden. Hier landet so ziemlich jedes entnommene (kranke) Organ des AKH, Viel Prostata, Darm, aber auch Schilddrüse,... Sehr interessant gewesen die jeweilige Krankheit am Organ mit eigenen Augen zu sehen.
Die Gynpatho liegt ein wenig abseits aber ist sehr wohl einen Besuch wert, das Team dort war sehr nett und hauptsächlich gibts dort makroskopisch was zu sehen.

Jeden morgen so ab 8:00 entscheiden OÄ und Assistenzärzte im Seziersaal ob Verstorbene obduziert werden. Leider/glücklicherweise kam es während meines Aufenthaltes nur zu zwei Obduktionen. Obduziert wird bei unklaren Todesfällen - der OA hat mich animiert mitzugrübeln wie der Tod zustande gekommen sein könnte, hat echt Spaß gemacht, v.a. dann zu sehen ob die Theorie sich bewährt hat oder nicht. Unter Anleitung darf man bei der Obduktion dem zuständigen Arzt einiges an Arbeit abnehmen wie z.B. Leber und Lunge lamellieren, Darm längs durchschneiden und dann halt Sachen wie Nachschauen ob es eine Blutung gegeben hat, ein Krebs oder sonstiges vorhanden ist. Natürlich je nach Arzt, den man erwischt.
War cool zu sehen wie Abdomen und Thorax noch "frisch" aussehen.
In den Wintermonaten soll wieso auch immer deutlich mehr obduziert werden laut Assistenzärztin.

Summa summarum eigentlich eine sehr lehrreiche Famulatur. Wer später dann in die Patho gehen will kann sich bestimmt viel mehr von der Famulatur mitnehmen. Zwei Wochen haben definitiv gereicht. 10€ Kaution für einen sehr sehr schmalen Spind. Mantel auf Nachfrage zur Verfügung gestellt. Ich durfte mir aus der Seziersaal-Garderobe Scrubs nehmen. Bitte wieder verlässlich retour geben :-)
Bewerbung
Anfrage per Mail 7-8 Monate vor Antritt, bestimmt auch kurzfristiger möglich.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen
3
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.67