Famulatur Anästhesiologie in Klinikum Dortmund (2/2021 bis 3/2021)

Krankenhaus
Klinikum Dortmund
Stadt
Dortmund
Station(en)
Allgemeinchirurgie, Thoraxchirurgie, Herzchirurgie, Orthopädie, HNO, Gynäkologie und Dermatologie
Fachrichtung
Anästhesiologie
Zeitraum
2/2021 bis 3/2021
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Wien
Kommentar
Wer sich für Anästhesie interessiert, ist hier genau richtig!

Der Tag beginnt um 7:30 Uhr, die Oberärzte fragen täglich nach was einen interessiert und man wird dann entsprechend einem Saal zugeteilt.
Dort kann man dann direkt mit der ersten Einleitung beginnen. Die Ärzte, die ich kennen gelernt habe, waren alle sehr nett und haben einem immer viel erklärt. Fragen waren dabei immer willkommen. Wer möchte, kann hier viel praktisch lernen und üben, insbesondere Zugänge legen, Maskenbeatmung, Intubation, die Bedienung der Beatmungsgeräte und das Dosieren von Medikamenten. Es wurde mir außerdem ermöglicht mithilfe der Oberärzte eine arterielle Punktion durchzuführen, einen ZVK zu legen und eine TEE durchzuführen.
Die Anästhesie-Pflege war auch stets hilfsbereit und auf Wunsch durfte ich an manchen Tagen alle Blasenkatheter legen.
Wenn man nicht an der laufenden OP interessiert ist, hat man auch die Möglichkeit bei einer Einleitung von einem anderen Saal mitzuhelfen, so kann man praktisch noch mehr üben. Man hat generell viel Freiheit, wie man seinen Tag gestaltet.
Viele der Operateure waren auch sehr freundlich und haben einem gerne Fragen zur OP beantwortet.

Jeden Montag findet generell um 14 Uhr ein Unterricht für PJler und Famulanten statt und jeden 2ten Mittwoch gibt es morgens eine Fortbildung für alle aus der Anästhesie.
Mittagessen gibt es normalerweise kostenlos in der hauseigenen Cafeteria, die hatte allerdings coronabedingt geschlossen.
Es gibt auch einen sehr netten Assistenzarzt (der die Studenten betreut), der sich regelmäßig bei einem erkundigt ob alles in Ordnung ist und an den man sich auch jederzeit bei Problemen wenden kann.

Insgesamt war das eine sehr gute und lehrreiche Famulatur, besonders gefallen hat mir die außerordentlich gute Betreuung der Studenten.
Bewerbung
ca. 4 Monate vorher per E-Mail
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Punktionen
EKGs
Blut abnehmen
Braunülen legen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1