Famulatur Angiologie in Krankenhaus Goettlicher Heiland Wien (8/2020 bis 9/2020)

Krankenhaus
Krankenhaus Goettlicher Heiland Wien
Stadt
Wien
Station(en)
A2
Fachrichtung
Angiologie
Zeitraum
8/2020 bis 9/2020
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Wer auf der Suche nach selbständigem Arbeiten ist, kann sich hier sehr wohl fühlen. Patientenaufnahmen von A-Z (Anamnese, Kurve anlegen, EKG, Zugang legen, BA, etc.) werden von den Studenten gemacht. Meist waren es im Schnitt 3-4 Aufnahmen pro Tag, diese wurden o verteilt, dass man eine/max. zwei Aufnahmen an einem Vormittag zu machen hatte.

Die Aufnahmen mussten dann den Stations- oder Oberärzten übergeben werden bzw. konnte man weitere Diagnostik unter Absegnung anordnen.

Es sei jedoch gesagt, dass hier zu 90% Gefäßpatienten aufgenommen werden, die zu elektiven PTAs kommen. Nach kurzer Zeit ist die Routine drin und "es kommt nicht mehr viel neues".

Es gibt allerdings die Möglichkeit in den OP zu gehen und die PTAs anzusehen bzw. in der Ambulanz viel zu lernen - das aber nur, wenn die Aufnahmen erledigt worden sind.

Mir hat es gefallen, ich wollte jedoch auch primär Braunülen legen optimieren, Anamnesegespräche verbessern, Diagnostik anwenden und eigenständig arbeiten bzw. Entscheidungen treffen können und Verantwortung (was der Famulanten Status halt zulässt) übernehmen bzw. Patienten aufklären.
Bewerbung
2 Monate
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
EKG
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
EKGs
Patienten untersuchen
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Braunülen legen
Eigene Patienten betreuen
Rehas anmelden
Untersuchungen anmelden
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
6
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.93