Famulatur Kardiologie in Klinikum rechts der Isar (8/2019 bis 8/2019)

Krankenhaus
Klinikum rechts der Isar
Stadt
Muenchen
Station(en)
C2a / 3/2
Fachrichtung
Kardiologie
Zeitraum
8/2019 bis 8/2019
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Budapest
Kommentar
Mir hat die Famulatur im rechts der Isar in der Kardiologie sehr gut gefallen.
Mein Tag began morgens mit Blutabnehmen, je nachdem wie schnell wir waren sind wir mit zur Frühbesprechung gegangen.
Danach gab es eine ausgiebige Visite mit Stationsarzt und Oberarzt, bei der man stets mit eingebunden wurde.
Bis zum Mittagessen musste man meist noch ein paar Rehas , EKGs anmelden, neue pvks legen oder Blutkulturen abnehmen.
Mittwochs und Freitags ging es vor dem Mittagessen noch zur Katheter Konferenz, in der einzelne Fälle vorgestellt wurden.
Man wird jeden Tag zum Mittagessen geschickt. Leider schaffen es die Ärzte nicht mitzukommen bzw. finden die Mensa nicht sonderlich genussreich. Jedoch saß man eigentlich jeden Tag mittags nochmals mit den Ärzten im Personal Raum und hat ihnen beim Essen Gesellschaft geleistet.
Nachmittags haben wir viel geschallt (Perikarderguss, Pleuraerguss, Herz, Niere), Kardiovertiert (an meinem ersten Tag durfte ich direkt eine machen), neue Patienten aufgenommen und untersucht, EKGs besprochen, Röntgen Bilder und Katheter Videos analysiert, Fäden gezogen, ZVKs gezogen, arterielle Blutgasanalysen und geholfen beim Briefe schreiben.
Mittwochs war immer Seminar Tag für die PJler, zu dem man jedoch auch mitgehen durfte. Es gab immer erst einen EKG Kurs und danach ein individuelles Thema je nach Dozent.
Einen Tag habe ich unten im Katheter Op verbracht.
Eine Stationsärztin habe ich freiwillig bei ihrem Dienst bis in die Nacht begleitet. Das war super spannend, da man nochmals verschiedene Eindrücke von anderen Stationen gewonnen hat. Wir wurden zu kardiologischen Fragestellungen in die Notaufnahme, Neurologie, Nephrologie, Onkologie und Anästhesie gerufen. Den nächsten Tag habe ich dann Dienstfrei bekommen.
Bei einer Frühbesprechung habe ich ein Paper vorgestellt. Diese Präsentationen sind eigentlich den PJlern vorbehalten, aber ich empfand es als eine gute Erfahrung.
Die Stimmung auf Station unter den Ärzten war sehr gut und man wurde sehr herzlich in das Team mit aufgenommen.
Wir waren am Anfang einmal abends was trinken und am Ende meiner Famulatur hatten wir mit der Nachbarstation ein gemeinsames Abendessen.




Bewerbung
1-0,5 Jahre
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
EKG
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
EKGs
Patienten untersuchen
Rehas anmelden
Briefe schreiben
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.2