Famulatur Innere in Klinik Pegnitz (3/2019 bis 4/2019)

Krankenhaus
Klinik Pegnitz
Stadt
Pegnitz
Station(en)
Notaufnahme, Innere
Fachrichtung
Innere
Zeitraum
3/2019 bis 4/2019
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Station, Diagnostik
Heimatuni
Ulm
Kommentar
Durch meine sehr guten Erfahrung im Pflegepraktikum habe ich die Klinik Pegnitz als Ort meiner ersten Famulatur ausgewählt und wurde nicht enttäuscht.

Selbstständig gemacht habe ich neben den Klassikern wie Blutabnahme und Viggo legen u.a. arterielle BGA-Blutabnahmen und Blutkulturen anlegen.

Ebenso hat man in der Notaufnahme nicht nur den ärztlichen Kollegen bei der Arbeit zugesehen, sonder durfte auch selbst Patienten aufnehmen: Anamnese erheben, EKG befunden, RöTho beurteilen, Therapieoptionen überlegen... . Somit war es möglich auszutesten wie weit man schon mit den theoretischen Wissen aus der Uni kommt. Natürlich war immer ein Arzt anwesend, welcher einen auf Fehler hingewiesen hatte und einen Dinge, welche man nicht wusste erklärt hatte.
Das gleiche galt für die Sonografie, für welche wir ein Kurs in der Klinik bekamen (Abdomen Sono, Pleura Sono, eFAST und auf meine Bitte noch eine Einführung in die Echokardiografie). Wir Studenten durften öfters schon mal mit der Untersuchung anfangen, Pathologien suchen, am Ende wurde diese selbstverständlich noch von einem Arzt ergänzt und die gefundenen Befunde erleutert.

Ebenso habe ich 4mal unter Aufsicht Wunden in der Notaufnahme genäht.

Zugesehen o. assistiert habe ich im Internistischen Bereich bei der Anlage von ZVKs, PiCCOs und Shaldon-Katheter, sowie bei Pleurapunktionen, Knochenmarkspunktionen und Aszitespunktion, Gastroskopie, Koloskopie, Proktoskopie, ERCP, uvm. .

Regelmäßig konnte man auch als Famulant im OP assistieren, wobei ich einmal die Kameraführung bei einer laparoskopischen Appendektomie übernommen habe; den Schnitt bei einer Hüft-Tep mit zugenäht& zugetackert habe; eine Intubation machen durfte; in einer Hüft-Tep Op den Job des 1.Assistenten übernommen habe mit Blut absaugen und Strom auf Pinzette geben; und bei einer abdominellen Hysterektomie und Wertheim-Op assistiert habe.

Trotz eines kleinen Krankhaus sieht man auch eine ganze Fülle an internistischen und chirurgischen Krankheitsbilder wie das WPW Syndrom, fulminante Sepsis, diabetische Ketoazidose, Suizidversuche, Hautemphysem bei Rippenfrakturen mit paradoxer Atmung, HIV, TB, Spannungspneumothorax,...

Insgesamt kann ich die Famulatur in der Sana Klinik Pegnitz sehr empfehlen.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Tätigkeiten
Chirurgische Wundversorgung
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Braunülen legen
EKGs
Blut abnehmen
Punktionen
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Praktische Maßnahmen unter Aufsicht
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00